Das Geheimnis des Grabtuchs

Das angebliche Abbild JesuEin Experte befürchtet, dass die jüngste Restauration des Stoffes wissenschaftliche Untersuchungen an dem angeblichen Grabtuch Jesu erschwert.
Hoher Besuch: Papst Benedikt XVI. vor dem Grabtuch. Foto: Fotos: dpa
Unter den Top Ten der meistgeklickten Artikel auf der Homepage der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (gwup.org) finden sich sieben Beiträge über das Turiner Grabtuch. Das Tuch mit dem angeblichen Körperabdruck des gekreuzigten Jesu bewegt derzeit die Gemüter von Gläubigen und Zweiflern: Das geheimnisvolle Leinen wird, erstmals seit zehn Jahren, wieder der Öffentlichkeit gezeigt (bis 23. Mai – wir berichteten). Zwei Millionen Pilger aus aller Welt werden in der piemontesischen Metropole erwartet. Am Sonntag hatte Papst Benedikt XVI.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen