WÜRZBURG

Der Bibel-Code

Es klingt unglaublich, was Christoph Bossert aus dem Werk von Johann Sebastian Bach herausrechnet. Doch der Würzburger Professor hat gute Argumente für seine Thesen.
Bach-Bibeln kehren nach Leipzig zurück
Gottes Wort als Maßstab: Bachs Bibel Foto: Hendrik Schmidt (dpa-Zentralbild)
Schwarze Tafeln mit weißen Zahlen, Linien und Symbolen. Als sei man ins Studierzimmer eines Alchemisten geraten, der geheimnisvolle Zusammenhänge erforscht. Doch dies hier ist der nüchterne Orgelsaal der Würzburger Hochschule für Musik, und Christoph Bossert, der die Tafeln aus seiner Musikakademie in Rehweilermitgebracht hat, um seine Theorien zu erläutern, ein seriöser Forscher und kein Esoteriker. Der Würzburger Professor für Orgel und Kirchenmusik hat im Werk von Johann Sebastian Bach (1685 bis 1750) ein umfassendes mathematisches Code-System entdeckt. Der Barockmeister habe damit nicht nur Bibelworte ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen