WÜRZBURG

Der türkische Pianist wühlt auf

Fazil Say – ein in sich versunkener, beobachtender Erzähler am Klavier. Geht nicht? Geht doch! Beim Meisterkonzert an der Musikhochschule bewies es der Bürgerrechtler.
Fazil Say – ein in sich versunkener, beobachtender Erzähler am Klavier. Geht nicht? Geht doch! Er lebt die Brüche seines Lebens zwischen Orient und Okzident. Er ist gezeichnet und gebeutelt von den politischen Unruhen und gewaltigen Wogen der Zeit und gleichzeitig genesen – am Klang der Musik. Sein Konzert ist nichts für Puristen, für notengetreue Musikliebhaber. Die meisten der Meisterkonzert-Besucher in der Hochschule für Musik lieben ihn gerade dafür.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen