SAARBRÜCKEN

Ehrenpreis für Michael Ballhaus

(epd/hr) Der Kameramann Michael Ballhaus wird für seine Verdienste um den jungen deutschsprachigen Film mit dem Ehrenpreis des Saarbrücker Max-Ophüls-Filmfestivals ausgezeichnet. Der international bekannte 77 Jahre alte Kameramann gebe seit vier Jahrzehnten als Dozent seine Erfahrungen an junge Kameraleute an verschiedenen Film- und Fernsehhochschulen weiter, heißt es in einer Erklärung der künstlerischen Leiter des Festivals.

Die Verleihung des undotierten Ehrenpreises erfolgt im Rahmen der Eröffnung des 34. Filmfestivals am 21. Januar im Saarbrücken. Als Dozent, Mentor und Förderer lasse Ballhaus junge „Directors of Photography“ an seinem Wissen und seiner internationalen Erfahrung teilhaben, erklärten Gabriella Bandel und Philipp Bräuer. Er habe die „Michael-Ballhaus-Stiftung“ zur Förderung von Studierenden der Fachrichtung Kamera gegründet.

Der Kameramann, Sohn von Lena Hutter, der im Jahr 2003 gestorbenen ehemaligen Prinzipalin des Fränkischen Theaters Schloss Maßbach, arbeitete mit berühmten Regisseuren wie Rainer Werner Fassbinder, Martin Scorsese, Mike Nichols, Francis Ford Coppola, Wolfgang Petersen und Robert Redford zusammen. Ballhaus wuchs im unterfränkischen Wetzhausen auf und hat noch heute in der Region ein Domizil. Er war drei Mal für den Oscar nominiert und erhielt als erster Deutscher den International Achievement Award für sein Lebenswerk.

Benannt ist das wichtigste Festival für den deutschsprachigen Filmnachwuchs nach dem in Saarbrücken geborenen europäischen Filmregisseur Max Ophüls (1902-1957).

Schlagworte

  • Film & Kinofestivals
  • Francis Ford Coppola
  • Martin Scorsese
  • Max Ophüls
  • Michael Ballhaus
  • Rainer Werner Fassbinder
  • Robert Redford
  • Wolfgang Petersen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!