Würzburg

Frontm3n: Es rockt auch ohne Strom

The Sweet, 10cc, The Hollies? Da geht's nicht nur um Bands, sondern um Weltanschauungen. Warum haben sich die Sänger der drei Kult-Gruppen trotzdem zusammengetan?
Gut gelaunt: Pete Lincoln (The Sweet), Peter Howarth (The Hollies) und Mick Wilson (10cc, von links) beim Pressetermin in Würzburg. Foto: Thomas Obermeier
Glitzerklamotten und elektrisch verzerrte Gitarren? Gibt's nicht. Nicht, wenn Pete Lincoln, Peter Howarth und Mick Wilson als Frontm3n auf der Bühne stehen. Da geben sich die Herren seriös und spielen akustisch. Sogar in Kirchen. Das mit den Glitzerklamotten betraf eh nur The Sweet und war Ende der Sechziger der letzte Schrei, also lange bevor Pete Lincoln 2006 als Sänger zu der Band stieß. Lincoln ist heute 62 – und was er trägt, wenn er mit The Sweet auf der Bühne steht, ist geradezu dezent im Vergleich zu dem, was Ur-Frontmann Brian Connolly (1945 bis 1997) seinerzeit anhatte. Pete Lincoln ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen