Würzburg

Gemäldegalerie der Uni mit teuerstem Ankauf ihrer Geschichte

Am 20. Juli wird das Bild im Martin von Wagner Museum der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Gemälde sollte 240 000 Euro kosten, nach Verhandlungen kam es deutlich günstiger.
Blick in die Gemäldegalerie des Martin von Wagner Museums Foto: Thomas Obermeier
Die Gemäldegalerie des Martin von Wagner Museums der Uni Würzburg gibt ihren bislang teuersten Ankauf bekannt: Das Gemälde von Bartolomeo Passerotti (um 1570) zeigt den Architekten Sebastiano Serlio. Serlio war der Verfasser eines illustrierten Traktats zur Baukunst, von dem Balthasar Neumann mehrere Ausgaben besaß. Die beiden Künstler kannten sich nicht, denn Serlio war schon seit rund 20 Jahren tot, als das Bildnis um 1570 entstand. Passerotti muss sich also einer Vorlage bedient haben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen