WÜRZBURG

Gewichtige Oper ganz ohne Pomp

Als ausgesprochen starke Oper für „Bilder im Kopf“ erwies sich die konzertante Aufführung von „Ifigenia in Aulide“ von Luigi Cherubini im Mainfranken Theater Würzburg.
Als ausgesprochen starke Oper für „Bilder im Kopf“ erwies sich die konzertante Aufführung von „Ifigenia in Aulide“ von Luigi Cherubini im Mainfranken Theater Würzburg. Die Ausgrabung des 1788 in Turin uraufgeführten Werkes war Teil der Internationalen Gluck-Opernfestspiele. Abfällig von „Rampensingen“ zu sprechen, verbietet sich bei dieser vom heißen Atem der Französischen Revolution durchpulsten Musik und angesichts eines sorgsam ausgewählten, hochkarätigen Sänger-Sextetts, das Gefühle und Konflikte mit sparsamen Gesten und Blicken lebendig werden lässt. Außerhalb des ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen