WÜRZBURG

Highway statt Kreisstraße: Die Musik des Markus Rill

Markus Rills Musik klingt nach einem Land, in dem die Landschaften weit sind und die Menschen auf der Suche nach ein bisschen Spaß und so etwas wie einem Platz im Leben.
„Ich hatte schon immer den Wunsch, Songs zu schreiben, in denen es um etwas geht.“ Markus Rill bei einem Auftritt in Schweinfurt. Foto: Foto: Josef LAmber
Für den Würzburger Songschreiber Markus Rill war 2016 ein erfolgreiches Jahr: In gleich zwei Kategorien gewann er den Deutschen Countrypreis, als Sänger des Jahres und für das Album des Jahres – „Dream Anyway“, aufgenommen mit seiner Band The Troublemakers. Markus Rills Musik ist schnörkellos, erdig und echt, ihre Wurzeln liegen in Folk, Country und Rock 'n' Roll. Mit leicht angerauter Stimme singt Rill, der auch Redakteur dieser Zeitung ist, Texte, die mal nachdenklich, mal witzig vom sich selbst Treubleiben erzählen, von der Suche nach einem Platz im Leben oder schlicht vom Spaß, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen