WÜRZBURG

In der Posthalle: Superstar Thomas Godoj und Würzburgs Kinder im Herzen

Thomas Godoj im Soundpark Ost in Würzburg.
Thomas Godoj im Soundpark Ost in Würzburg. Foto: FOTO S. Rosenfeld

Holger Göpfert und Sarah Kreuz bemühen sich gerade um den Titel – er hat ihn schon: Thomas Godoj, Superstar. Der Sieger der letzten Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) füllt Konzerthallen in ganz Deutschland mittlerweile. So auch am Donnerstagabend den Soundpark Ost in Würzburg, wo er vor 650 Menschen ein solides Rockkonzert mit ein paar Überraschungen gab.

Das Publikum besteht – entgegen aller Erwartungen – nicht nur aus weiblichen Teenagern. Thomas Godoj scheint dieses Vorurteil zu kennen und witzelt: „Das sind doch alles Kinder hier“, um nach einem empörten Aufschrei der Menge schnell hinzuzufügen: „Kinder im Herzen natürlich!“ Ungefähr ein Drittel der begeisterten Zuhörer sind Männer, und das Alter der Anhänger reicht von Grundschule bis weit jenseits der 40.

Auffällig: Thomas Godoj steht immer im Kontakt zum Publikum. Macht Witze mit den Fans, dirigiert die geschwenkten Arme und klatscht Hände in der ersten Reihe ab. Und er bedankt sich ziemlich oft: für die vielen Anrufe bei der letzten „DSDS“-Staffel, die ihm zum Sieg verholfen haben, für die Mithilfe zur Platin-Auszeichnung für sein Album und auch einfach fürs Dasein und Mitmachen. Die Bescheidenheit, die ihm bei „DSDS“ so hoch angerechnet wurde, hat er offensichtlich noch nicht verloren. Anders allerdings als bei seinen Fernsehauftritten: Thomas Godoj ist viel lockerer und teilweise richtig ausgelassen.

Zur Halbzeit nehmen Godoj und seine Crew für eine Weile das zuvor flotte Tempo heraus: In einer Akustiksession interpretiert die Band mehrere Songs des Albums „Plan A“ ungewohnt unrockig. Godoj setzt seinen eigenen musikalischen Stil durch und singt einige Stücke aus der Zeit, in der er noch nicht zum Superstar ausgerufen war. Am Ende kommt er freilich auch nicht um die vom Publikum sehnlichst erwünschten Coversongs herum, die er im Fernsehen dargeboten hat: Mit „Chasing Cars“ von Snow Patrol und „Let it be“ von den Beatles macht er seine Fans rundum glücklich. Und er verspricht ein neues Album – und damit ein Wiedersehen.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!