BAD KISSINGEN

Juan Pérez Floristán gewinnt Kissinger KlavierOlymp

Juan Pérez Floristán, Sieger des 16. Kissinger KlavierOlymps. Foto: Julia Milberger

Juan Pérez Floristán ist Sieger des 16. Kissinger KlavierOlymps. Die Jury habe sich für den 25-jährigen Pianisten aus Spanien wegen seiner hohen pianistischen Souveränität und seiner interpretatorischen Stringenz entschieden, so der künstlerische Leiter Tilman Schlömp in einer Pressemitteilung. Martin James Bartlett (22) aus England wurde der zweite Preis zuerkannt. Sein großer romantischer Ton, Humor und seine pianistische Brillanz hätten überzeugt. Bartlett gewann außerdem den Publikumspreis. Der dritte Preis ging an £ukasz Krupiñski aus Polen (26). Hier waren die Vielfalt an Klangfarben und die Poesie für die Jury entscheidend.

Angetreten waren sechs Kandidatinnen und Kandidaten im Alter zwischen 17 und 26 Jahren aus Deutschland, Spanien, Polen und England, unter ihnen die gebürtige Bad Kissingerin Samira Spiegel. Alle sechs hätten auf höchstem Niveau eigenständige Interpretationen zu Gehör gebracht, alle werden zum Kissinger Sommer 2019 eingeladen, so die Mitteilung weiter.

Juan Pérez Floristán wird am 16. Juni 2019 mit dem Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und Cyprien Katsaris (Klavier) unter der Leitung von Radoslaw Szulc auftreten. Er erhält außerdem im Rahmen einer Partnerschaft mit Steinway & Sons eine Auftrittsmöglichkeit im Steinway-Haus Frankfurt. Der französisch-zypriotische Pianist Katsaris wird als Mentor mit den jungen Musikern ihre Auftritte in Bad Kissingen vorbereiten – diese öffentlichen Meisterkurse finden ebenfalls während des Festivals statt.

Das Finalkonzert des KlavierOlymps wurde vom Bayerischen Rundfunk mitgeschnitten und wird am Samstag, 10. November um 15.05 Uhr auf BR-Klassik gesendet.

Rückblick

  1. Der Kissinger Sommer gratuliert 2020 Beethoven zum 250.
  2. Vorsichtige Umschichtung im Programm des Kissinger Sommers
  3. Festivalbilanz: So lief der Kissinger Sommer
  4. Staunen über viele Stile einer unvollendeten Messe
  5. Tanja Tetzlaff entschlackt Bach in Bad Kissingen
  6. "Sommernächte": Packende Liedkultur statt Melancholie
  7. Philippe Jarousskys Hommage an einen vergessenen Meister
  8. Grigory Sokolov, Meister der feinen Schattierungen
  9. Musik und Klimawandel
  10. Rossini: Von Blumen und stillem Glück
  11. Pianist Andsnes präsentiert Mozart beim Kissinger Sommer
  12. Kissinger Sommer: Truls Mørk in Bestform
  13. Wenn die Zeile"Freunde, das Leben ist lebenswert" voll zutrifft
  14. Das Orchester, das sein eigener Intendant ist
  15. Ächzende Fagotte und tirilierende Flöten bei Mendelssohn
  16. Ural Philharmonic Orchestra: Das versprochene Wunder trat ein
  17. So angeregt wird nur diskutiert, wenn Zeitgenössisches erklingt
  18. Rossini: Geplärr und Geleier
  19. Atemberaubend mühelos: Die Koloraturen der Julia Lezhneva
  20. Amerikanische Klassiker in bleierner Hitze
  21. Ulrich Tukur zeigt, warum "Moby Dick" aktueller denn je ist
  22. Christian Tetzlaff holt Bach ins Hier und Jetzt
  23. Überraschende Begegnungen mit Mozart beim Kissinger Sommer
  24. Braucht es zeitgenössische Musik? Ja, unbedingt
  25. Der Tag mit Haydn endete mit einem Gewitter im Littmann-Saal
  26. Wenn die Rheintöchter Alberich am Saalestrand verhöhnen
  27. Herbert Blomstedt begeistert in Bad Kissingen
  28. Katsaris: Der weltberühmte Pianist und die Kissinger Atombombe
  29. Julia Lezhneva, die Sopranistin im Wunderland
  30. Altmeister und Nachwuchskünstler: Zwei besondere Blicke auf Bach
  31. Mal leise, mal leidenschaftlich: Eröffnung des Kissinger Sommers
  32. Wo der Kissinger Sommer am schönsten ist
  33. "Rheingold" beim Kissinger Sommer: Wie wird das werden?
  34. Kissinger Sommer: Große Gefühle beim Liederabend mit Diana Damrau
  35. Ulrich Tukur und Udo Samel beim Kissinger Sommer
  36. Juan Pérez Floristán gewinnt Kissinger KlavierOlymp
  37. Kissinger Sommer 2018: Niveau gut, Auslastung weniger
  38. Kissinger Sommer: Ausklang mit Temperament
  39. Die Herren mit den weißen Turnschuhen
  40. BR-Symphoniker beim Kissinger Sommer: Es ginge interessanter
  41. Rossini: Wirklich eine nette Geste?
  42. Kissinger Sommer: Kunstvolle Einfachheit und mystische Tiefe
  43. Rossini: Die sechs Zugaben des Grigory Sokolov
  44. Grigory Sokolov: Der weise Mann und das Klavier
  45. Woodstock im altehrwürdigen Max-Littmann-Saal
  46. Mozarts Requiem als Hommage an Enoch zu Guttenberg
  47. Als hätte der Komponist die Natur belauscht
  48. Und hinter 88 Tasten mehr als eine Welt
  49. Tönender Kuba-Libre-Cocktail beim Kissinger Sommer
  50. Kissinger Sommer: Wenn ein Pianissimo alles übertönt

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Bayerischer Rundfunk
  • Kissinger Sommer
  • Publikumspreise
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!