BAD KISSINGEN

Kissinger Sommer: Als das Gefühl in die Musik zurückkehrte

Das Festival trägt 2019 das Motto „1762 – Nach der Natur gemalt“ und setzt sich mit Rousseau, Haydn, dem frühen Mozart und den Folgen für die Kunst auseinander.
Liest aus „Moby Dick”: Ulrich Tukur Foto: Foto: Katharina John
Nach dem „Aufbruch in die Moderne“ (2018) und der „romantischen Revolution“ (2017) begibt sich der Kissinger Sommer 2019 nun an die Schwelle zur Wiener Klassik: „1762 – Nach der Natur gemalt“, lautet das Motto für die dritte Ausgabe des Klassikfestivals in der Intendanz von Tilman Schlömp vom 14. Juni bis 14. Juli 2019. Es geht um einen Blick Richtung Klassik und zwar aus der Perspektive der Zeit davor. 1750 steht als Todesjahr Bachs für das Ende der Barockzeit und damit eine Phase der Umorientierung. Eine Zeit, in der Philosophen wie Jean-Jacques Rousseau ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen