WÜRZBURG

Locker war gestern: Auch Kaya Yanar wird politischer

Einst brachte er Deutschen und Türken bei, übereinander und über sich selbst zu lachen. Aber in Zeiten von Erdogan und Trump hat sich auch für Kaya Yanar einiges geändert.
Der Komiker mit der Kappe: Kaya Yanar Foto: Foto: Udo Leitner
Kaya Yanar gehörte vor gut 15 Jahren zu den ersten Ethno-Comedians in Deutschland, die Themen wie Integration oder multikulturelle Gesellschaft für Komik und Satire entdeckten. Seinen Durchbruch hatte er mit der Sat.1-Show „Was guckst du?!“, deren Titel zum geflügelten Wort wurde, ebenso wie der Türsteher-Spruch „Du kommst hier net rein!“ Bis heute liebt das Publikum auch Yanars Kunstfiguren, den türkischen Proleten Hakan und den indischen Einfaltspinsel Ranjid. Kaya Yanar wurde 1973 als Sohn türkisch-arabischer Einwanderer geboren. In den letzten Jahren hat er sich vor allem als ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen