BERLIN

Luise Rainer: Ein Stern nach zwei Oscars

(dpa) Sie bekam zweimal den Oscar, aber obwohl sie aus Deutschland stammt, blieb sie in ihrer Heimat lange vergessen: Die jüdische Schauspielerin Luise Rainer, die von der Filmakademie in Hollywood 1936 und 1937 ausgezeichnet wurde, zählte zu den Kinostars der 30er-Jahre.
Luise Rainer, 1963. Foto: Foto: cinetext
(dpa) Sie bekam zweimal den Oscar, aber obwohl sie aus Deutschland stammt, blieb sie in ihrer Heimat lange vergessen: Die jüdische Schauspielerin Luise Rainer, die von der Filmakademie in Hollywood 1936 und 1937 ausgezeichnet wurde, zählte zu den Kinostars der 30er-Jahre. Nach monatelangem Hin und Her wird die heute in London lebende 101-jährige Rainer am 5. September auf dem „Boulevard der Stars“ am Potsdamer Platz in Berlin geehrt. Die 1910 in Düsseldorf geborene Rainer, die vor ihrer Flucht aus Europa bei Max Reinhardt in Wien am Theater engagiert war, bekam 1936 einen Oscar für ihre Rolle in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen