WÜRZBURG

Meisterkonzert: Ergreifend Schönes von Mendelssohn

Einen packenden Auftritt lieferte das Leipziger Streichquartett im sehr gut besuchten Großen Saal der Würzburger Hochschule für Musik beim 3. Meisterkonzert der Musikalischen Akademie.
Einen packenden Auftritt lieferte das Leipziger Streichquartett im sehr gut besuchten Großen Saal der Würzburger Hochschule für Musik beim 3. Meisterkonzert der Musikalischen Akademie. Zu den berührendsten Momenten des Konzerts gehörte der Beginn des Finales von Felix Mendelssohn Bartholdys a-Moll-Streichquartett von 1827. Es war von ergreifender Schönheit, wie profiliert der Erste Geiger Stefan Arzberger die rezitativische Melodie über dem Tremolo der anderen drei Musiker gestaltete. Dass es bei aller Detail-Arbeit gelang, die Mendelssohn'sche Großarchitektur anschaulich zu machen, war der wohldurchdachten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen