COLONIA DIGNIDAD - ES GIBT KEIN ZURÜCK

Neu im Kino: Die Colonia Dignidad und ihre fränkischen Freunde

Emma Watson und Daniel Brühl in einem Film über die Foltersekte Colonia Dignidad - die ist auch an der Uni Würzburg ein heikles Thema ist.
Kinostart - "Colonia Dignidad - Es gibt kein Zurück"
Auf derf Flucht: Szene aus „Colonia Dignidad“ mit Emma Watson und Daniel Brühl. Foto: Foto: Ricardo Vaz Palma/Majestic, dpa
Der Deutsche Paul Schäfer gründete in den 60er Jahren im Süden von Chile die Sekte Colonia Dignidad – Kolonie der Würde. Ein Name, wie er zynischer kaum sein könnte. Denn in dem Siedlungsgebiet wurden politische Gefangene des Militärregimes gefoltert, der Alltag der Sektenmitglieder war gezeichnet von Menschenrechtsverletzungen, Missbrauch, Psychoterror. Chile im Jahr 1973. Zahlreiche Bürger demonstrieren gegen General Augusto Pinochet, der sich gegen Präsident Allende an die Spitze der Regierung putscht. Auch Daniel (Daniel Brühl) geht mit seiner Studentenverbindung auf die Straße. Als Fotograf ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen