WÜRZBURG

Olli Schulz verkuppelt auf dem schwimmenden Einhorn

Wie es war bei Musiker und Herumlaberer Olli Schulz beim ausverkauften Hafensommerkonzert? Mega! Ernsthaft. Sogar mit Fernsehgartenstimmung dank der besonderen Einlagen.
„Häppy Birthday“ – Olli Schulz mit Bassistin Isa Poppensieker, die gerade Geburtstag hat und am Montagabend beim Hafensommer ein Ständchen gesungen bekommt. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Welch Glück, dass die Tour, die Olli Schulz in diesen Sommertagen durch die Festivalrepublik macht, auch nach Würzburg führte, an den Alten Hafen. Denn das aufgeblasene Einhorn, das mitreist und meist während des Konzerts ein Bad in der Menge nimmt, konnte endlich seinen eigentlichen Zweck erfüllen: Im Wasser treiben und ein bisschen herumschwimmen, mit zwei Einhornreitern auf dem Rücken. Verkupplung im Hafenbecken In Karlsruhe hatte sich Schulz im Einhorn selbst durchs Publikum tragen lassen, in Jena schickte er damit seine Merchandising-Frau durch die Reihen. In Würzburg hat er „Bock, heute Abend ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen