WÜRZBURG

Präzision und gute Laune

Unter der quirligen Leitung des Schotten Bob Ross gastierte das Ensemble Blechschaden im Congress Centrum Würzburg.
Springteufel mit Dirigentenstab: Bob Ross Foto: Foto: Ulrich Haas
Heiße Lippen und blitzendes Messing: Durch ein buntes Programm mit etlichen Weihnachtsliedern und -schlagern bliesen sich am Freitag zehn Musiker der Münchner Philharmoniker plus Drummer unter der quirligen Leitung des Schotten Bob Ross im Congress Centrum Würzburg. Zwei Gründungsmitglieder der Auswahlmannschaft namens Blechschaden sind mit ihren Trompeten noch dabei, nach 34 Jahren. Ross stellte sie vor: „Sie spielen wie ein Vulkan, nicht mehr so feurig, aber spuckend.“ Von Bachs flatternder Toccata in d-Moll bis zum ebenso flott aufgemachten „Rudy the Red Nosed Reindeer“ zickzackte ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen