WÜRZBURG

Selig lassen in der Posthalle alte Dämonen frei

Wer an Selig denkt, der denkt zuerst einmal an die 90er Jahre, an Herzschmerz a la „Es ist so oh ohne dich“ und an Lieder über Drogeneskapaden und Sex. Aber die Hamburger sind älter geworden, wirken reifer, gesetzter – wie ihr Publikum.
„Herz vergeben, Herz verschenkt“: Jan Plewka beim Würzburger Selig-Konzert.

Web-Abo monatlich kündbar

  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Smartphone-App "Main-Post News".
  • "Meine Themen" - Ihre persönliche Nachrichtenseite.
  • Artikel-Archiv bis 1998 online verfügbar.
Sie sind Wochenend-Abonnent? Wählen Sie hier Ihr passendes Angebot!
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 1,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 13.99 EUR
1. Monat nur 99 Cent

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Alle 16 ePaper-Ausgaben des aktuellen Tages.
einmalig 1.79 EUR