Würzburg

Tito, begnadeter Gitarrist und netter Gangster von nebenan

Die Latino-Rocker Tito & Tarantula begeistern 300 Fans in der Posthalle mit grandiosem Gitarren-Handwerk. Warum sich am Ende ein Zwei-Meter-Hüne als Frau fühlen darf.
Meister des relaxten Bluesrock: Tito Larriva, mexikanischer Frontmann der US-Band Tito & Tarantula. Foto: Fabian Gebert
Schwarzes Hemd, rotes Halstuch, Spiegelbrille und mit einer Tube Gel zurückgeschmierte Haare. Tito, der Gangster. Na ja, der nette Gangster von nebenan. Beinahe schüchtern erzählt Herr Larriva ein paar liebe Geschichtchen und spielt ansonsten Gitarre. Er spielt famos Gitarre. Er schlenkert seinen Tex-Mex-Blues mit grandioser Lässigkeit aus den Händen. Und die 300 Fans in der Würzburger Posthalle hängen begeistert an seinen Lippen, wenn er dazu auch nicht minder leger in Mikro brummelt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen