Bad Kissingen

Überraschende Begegnungen mit Mozart beim Kissinger Sommer

Die Musik des Ensembles Passo Avanti kann leicht und frei, aber auch ekstatisch und verwoben sein. Eins ist sie dabei immer: Ideenreich und überraschend.
Passo Avanti, das sind Doren Dinglinger, Lucas Campara Diniz, Eugen Bazijan und Bandleader Alexander von Hagke.
Passo Avanti, das sind Doren Dinglinger, Lucas Campara Diniz, Eugen Bazijan und Bandleader Alexander von Hagke. Foto: Gerhild Ahnert

"Vom Suchen und Finden – Begegnungen mit Mozart" hatte das Ensemble Passo Avanti sein Konzert beim  Kissinger Sommer betitelt. Man darf dem Regen beinahe dankbar sein, dass das Konzert vom Innenhof des Luitpoldbads in den Rossini-Saal verlegt werden musste, der für seine gute Akustik bekannt ist. Rund 200 Leute zog es in den Bad Kissinger Regentenbau.

Passo Avanti, zu deutsch: Fortschritt, zeichnen sich durch Innovation aus. Das Quartett mit Gitarren (Lucas Campara Diniz), Violine (Doren Dinglinger), Cello (Eugen Bazijan), Klarinetten und Flöten (Alexander von Hagke) spielt Eigenkompositionen, die  Geschichten vom „Seeteufel“ oder vom „Sommer in Skåne“ erzählen. Seine neugierige Musik scheint immer neue Wege zu finden, aus dem Rahmen des Möglichen auszubrechen. Dabei setzen die vier besonders auf Nuancen und Experimentierfreudigkeit.

Mit viel Respekt verarbeiten sie das vorgefundene Tonmaterial

Auf diese Weise restaurieren sie auch bekannte und weniger bekannte Klassiker, wie Mozarts "Figaro"-Ouvertüre, das „Rondo alla Turca“ oder „Die Zufriedenheit“ und bedienen sich in ihren Arrangements zahlreicher Stile. Ihre Hauptsprache aber, die des Jazz, legen sie nie wirklich ab, sie wird nur angereichert mit Einflüssen aus Bossa Nova, Musique Concrète, Pop, Samba, Gipsy oder Techno. So nimmt die Musik stets überraschende Wendungen – mit einem Mal kann alles umstürzen. Mit viel Respekt verarbeiten sie das vorgefundene Tonmaterial, ohne dessen ursprünglichen Geist zu vergessen. Kurze Erläuterungen lenken die Ohren dabei vorab auf die wichtigen Details.

Neben charmant kommentierter Musik bieten die vier Virtuosen immer wieder kleine Späße und rufen das Publikum bei den „Drei Knäbchen“ sogar zum Mitsingen auf. Sie teilen dabei so eindrucksvoll ihre Freude am Musizieren, dass jedes Werk ein kleines Erlebnis wird. Verständlich, dass der tobende Saal zwei Zugaben verlangt.

In einer früheren Version dieses Artikels haben wir versehentlich ein Bild aus dem Jahr 2015 verwendet – und deshalb auch falsche Namen von zweien der Akteure genannt. Wir bitten, den Irrtum zu entschuldigen.

Rückblick

  1. Wie der Kissinger Sommer unter der Corona-Pandemie leidet
  2. Kleine Entschädigung für den ausgefallenen Kissinger Sommer
  3. Der abgesagte Kissinger Sommer bekommt doch einen kleinen Nachhall
  4. Kissinger Sommer: Stadt und Intendant gehen bald getrennte Wege
  5. Aleksey Igudesmans Musikertipps für Künstler im Hausarrest
  6. Traditionell und wild: So würdigt der Kissinger Sommer Beethoven
  7. Der Kissinger Sommer gratuliert 2020 Beethoven zum 250.
  8. Vorsichtige Umschichtung im Programm des Kissinger Sommers
  9. Festivalbilanz: So lief der Kissinger Sommer
  10. Staunen über viele Stile einer unvollendeten Messe
  11. Tanja Tetzlaff entschlackt Bach in Bad Kissingen
  12. "Sommernächte": Packende Liedkultur statt Melancholie
  13. Philippe Jarousskys Hommage an einen vergessenen Meister
  14. Grigory Sokolov, Meister der feinen Schattierungen
  15. Musik und Klimawandel
  16. Rossini: Von Blumen und stillem Glück
  17. Pianist Andsnes präsentiert Mozart beim Kissinger Sommer
  18. Kissinger Sommer: Truls Mørk in Bestform
  19. Wenn die Zeile"Freunde, das Leben ist lebenswert" voll zutrifft
  20. Das Orchester, das sein eigener Intendant ist
  21. Ächzende Fagotte und tirilierende Flöten bei Mendelssohn
  22. Ural Philharmonic Orchestra: Das versprochene Wunder trat ein
  23. So angeregt wird nur diskutiert, wenn Zeitgenössisches erklingt
  24. Rossini: Geplärr und Geleier
  25. Atemberaubend mühelos: Die Koloraturen der Julia Lezhneva
  26. Amerikanische Klassiker in bleierner Hitze
  27. Ulrich Tukur zeigt, warum "Moby Dick" aktueller denn je ist
  28. Christian Tetzlaff holt Bach ins Hier und Jetzt
  29. Überraschende Begegnungen mit Mozart beim Kissinger Sommer
  30. Braucht es zeitgenössische Musik? Ja, unbedingt
  31. Der Tag mit Haydn endete mit einem Gewitter im Littmann-Saal
  32. Wenn die Rheintöchter Alberich am Saalestrand verhöhnen
  33. Herbert Blomstedt begeistert in Bad Kissingen
  34. Katsaris: Der weltberühmte Pianist und die Kissinger Atombombe
  35. Julia Lezhneva, die Sopranistin im Wunderland
  36. Altmeister und Nachwuchskünstler: Zwei besondere Blicke auf Bach
  37. Mal leise, mal leidenschaftlich: Eröffnung des Kissinger Sommers
  38. Wo der Kissinger Sommer am schönsten ist
  39. "Rheingold" beim Kissinger Sommer: Wie wird das werden?
  40. Kissinger Sommer: Große Gefühle beim Liederabend mit Diana Damrau
  41. Ulrich Tukur und Udo Samel beim Kissinger Sommer
  42. Juan Pérez Floristán gewinnt Kissinger KlavierOlymp
  43. Kissinger Sommer 2018: Niveau gut, Auslastung weniger
  44. Kissinger Sommer: Ausklang mit Temperament
  45. Die Herren mit den weißen Turnschuhen
  46. BR-Symphoniker beim Kissinger Sommer: Es ginge interessanter
  47. Rossini: Wirklich eine nette Geste?
  48. Kissinger Sommer: Kunstvolle Einfachheit und mystische Tiefe
  49. Rossini: Die sechs Zugaben des Grigory Sokolov
  50. Grigory Sokolov: Der weise Mann und das Klavier

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Marc Hoinkis
  • Bossa Nova
  • Flöte
  • Innovation
  • Kissinger Sommer
  • Klarinette
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Musik
  • Rondos
  • Samba
  • Wolfgang Amadeus Mozart
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!