WÜRZBURG

Ulrike Schäfer: Porträt der Leonhard-Frank-Preisträgerin

Ach ja, die Künstlerseele. „Was ich bis dahin gemacht hatte, war zwar faszinierend“, sagt Ulrike Schäfer, die Frau, die in diesem Jahr den zwar undotierten, aber literarisch wertvollen Leonhard-Frank-Preis des Mainfranken Theaters und der Leonhard Frank Gesellschaft erhalten wird: „Doch irgendwann ...
Ulrike Schäfer Foto: Foto: uls
Ach ja, die Künstlerseele. „Was ich bis dahin gemacht hatte, war zwar faszinierend“, sagt Ulrike Schäfer, die Frau, die in diesem Jahr den zwar undotierten, aber literarisch wertvollen Leonhard-Frank-Preis des Mainfranken Theaters und der Leonhard Frank Gesellschaft erhalten wird: „Doch irgendwann wurde für mich spürbar, dass mir im Leben etwas Entscheidendes fehlte.“ Selbstständige Software-Entwicklerin war sie gewesen, durch Referenzadressen wie Airbus und Daimler durchaus erfolgreich auf dem Markt der Informatik unterwegs. Aber eben fernab der Literatur, jener so sehr fehlenden, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen