STOCKHOLM

Warum Michel in Lönneberga Emil heißt

Eigentlich wollte Astrid Lindgren ihren Enkel Karl-Johan nur vom Quengeln abbringen. „Willst du wissen, was Michel aus Lönneberga gemacht hat?“, fragte sie ihn, um ihn abzulenken.
Beliebter Lausebengel: Titelbilder von Michel-Büchern mit Zeichnungen von Björn Berg. Foto: Fotos: Dpa
Eigentlich wollte Astrid Lindgren ihren Enkel Karl-Johan nur vom Quengeln abbringen. „Willst du wissen, was Michel aus Lönneberga gemacht hat?“, fragte sie ihn, um ihn abzulenken. Die Episode, die sie im August 1962 in ihrem Tagebuch notierte, war die Geburt von Michel – oder Emil, wie er in Schweden, in Lönneberga heißt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen