Würzburg

Warum "Wohlfühlmusik" für Darius Hummel kein Schimpfwort ist

Der Würzburger Saxofonist war schon mit Helene Fischer und Hansi Hinterseer auf Tour und ist die Gallionsfigur von "Captain Cook und seine singende Saxofone".
Darius M. Hummel beim Sommerfest der CDU/CSU-Bundestagsfraktion vergangenes Jahr in Berlin. Foto: Darius Hummel
Darius M. Hummel, Jahrgang 1977, ist ein Saxofonist mit vielen Projekten. Ursprünglich ausgebildet zum Industriekaufmann und Produktmanager bei Würth, hat er später sein Studium an der Musikhochschule Würzburg mit dem Meisterklassendiplom abgeschlossen. Mit seiner Band spielt er Eigenkompositionen und eigene Arrangements von Hits aus Jazz, Rock, Pop und Klassik – demnächst auch in St. Johannis in Würzburg. Mit der Combo "Captain Cook und seine singenden Saxophone", häufiger Gast etwa beim Grand Prix der Volksmusik, spielt er nostalgische Schlager.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen