Würzburg

Was Kritiker über die "Winterreise" zu sagen haben

Im MozartLabor des Mozartfests ging es beim Quartett der Kritiker um Schuberts berühmte Komposition. Da wurde auch Klartext geredet.
Diskutierte als Zuhörer mit beim "Quartett der Kritiker": Julian Prégardien, Artiste étoile des Würzburger Mozartfests. Foto: Thomas Obermeier
„Diese Tür will ich nicht zu weit aufreißen“, wehrte Markus Thiel vom „Quartett der Kritiker“ die Genderdiskussion um Schuberts „Winterreise“ ab, die ZuhörerJulian Prégardien angestoßen hatte. Schade. Denn da, kurz vor Schluss, begannen die Rezensenten vom Preis der Deutschen Schallplattenkritik sehr kontrovers zu diskutieren. Warum gibt es nur wenige Aufnahmen mit Sängerinnen? Warum spielen kaum Pianistinnen den gleich gewichteten Klavierpart?
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen