Sommerhausen

Was Markus Grimm als Stadtschreiber in Sommerhausen vorhat

Sommerhausen bekommt einen Stadtschreiber: Wie der Autor und Schauspieler Markus Grimm zu seinem neuen Amt kam – und wie er die Menschen im Ort zusammenbringen will.
Als Stadtschreiber will Markus Grimm nicht nur Geschichten aus der Heimat sammeln, sondern auch die Sommerhäuser dazu anregen, selbst kulturell tätig zu werden. Foto: Thomas Obermeier
Wenn Markus Grimm am 14. Juli im Sommerhäuser Rathaus auftritt, tut er dies in einer besonderen Funktion: Er stellt sich den Bürgern als ihr Stadtschreiber vor. Im Mitteilungsblatt hat der Autor, Schauspieler und Theologe zur Auftaktveranstaltung eingeladen und beschrieben, wie er sein neues Amt versteht: „Der Stadtschreiber vereint in sich den Chronisten seiner Heimat und den Schriftsteller mit dem Kulturreferenten.“ Dass der in Würzburg lebende 51-Jährige „mit Sommerhausen in Tuchfühlung kam“, wie er es beschreibt, lag an der „Geschichte vom Schulmeister und seinem ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen