WÜRZBURG

Wenn die Protestantin Päpstin werden will

Man kann in einer katholischen Bildungsstätte (zumindest dieser katholischen Bildungsstätte) ziemlich unerhörte und freche Dinge singen, wie das Duo Café Sehnsucht bewies.
Henning Venske
Diva mit bezwingender Bühnenpräsenz: Silvia Kirchhof. Am Flügel Achim Hofmann. Foto: Foto: Daniel Peter
Wenn eine Frau und (auch das noch) Protestantin in einem katholischen Bildungshaus singt, sie wolle Päpstin werden, darf das ruhig als ungewöhnlich gelten. Wenn sie dafür dann auch noch von einem veritablen Domkapitular einen Strauß roter Rosen und eine herzhafte Umarmung bekommt, könnte schon das ein oder andere Vorurteil ins Wanken geraten. Das katholische Bildungshaus ist das Burkardushaus, in dem die Domschule untergebracht ist, die Akademie der Diözese. Diese verfügt mit dem frisch sanierten Kardinal-Döpfner-Saal, einem nagelneuen Steinway-Flügel, vor allem aber mit einem diskurswilligen Planungsteam ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen