WÜRZBURG

Würzburg und der Mut zur „Götterdämmerung“

Der letzte Abend des „Ring des Nibelungen“ ist auch für große Theater eine Herausforderung. Wie geht das Mainfranken Theater an das Riesen-Werk heran?
Richard Wagner
Richard Wagner: Seine Musikdramen sind noch heute eine Herausforderung für Theater. Foto: Foto: dpa
Mut“ ist ein häufig gebrauchtes Wort bei dieser Pressekonferenz. Nicht zu Unrecht. Denn Mut braucht es schon, wenn ein Theater von der Größe des Würzburger Mainfranken Theaters Richard Wagners „Götterdämmerung“ auf den Spielplan setzt, Premiere ist am 26. Mai. Der letzte Abend des „Ring des Nibelungen“ ist, mehr noch als andere Wagner-Werke, selbst für deutlich größere Häuser eine künstlerische, finanzielle und logistische Herausforderung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen