Auch mit 90 steht Marriner noch am Pult

Neville Marriner ist einer der Tausendsassas des Musikgeschäfts. Als Teenager studierte er Geige, später gehörte er als Violinist zum Londoner Symphonieorchester, 1958 gründete er die Academy of St. Martin-in-the-Fields – und dank des Soundtracks zum Film „Amadeus“ wurden Marriner und das Orchester schließlich auch einem breiteren Publikum bekannt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung