Impressionisten in der Hamburger Kunsthalle

Hamburger Kunsthalle       -  Das Gemälde 'Frau mit Fächer' von Berthe Morisot in der Hamburger Kunsthalle.
Foto: Christian Charisius/dpa | Das Gemälde "Frau mit Fächer" von Berthe Morisot in der Hamburger Kunsthalle.

Es sind wohlklingende Namen, die jeder kennt: Édouard Manet, Edgar Degas, Claude Monet und Pierre-Auguste Renoir. Zu ihrem 150. Jubiläum zeigt die Hamburger Kunsthalle bis zum 1. März eine große Ausstellung mit Meisterwerken des Impressionismus aus der dänischen Sammlung Ordrupgaard. „Die Schau bietet erstmals die Gelegenheit, Spitzenwerke sämtlicher führender Vertreter des französischen Impressionismus in der Hansestadt zu erleben”, sagte Direktor Alexander Klar am Mittwoch in Hamburg. Nach Hamburg ist die Ausstellung noch in Prag und London zu sehen. Die Gemälde sind Leihgaben des Museum ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung