WÜRZBURG

Krimi im Teutoburger Wald

Andreas Atlas ist ein neuer Stern am Regionalkrimi-Himmel – einer, den man trotz der Flut an lokalen Helden keinesfalls mehr missen möchte. Als seine Tarnung auffliegt, muss sich der Undercover-Ermittler Hals über Kopf vor den Killerkommandos eines mexikanischen Drogenkartells in Sicherheit bringen. Prompt verschlägt es ihn in seine alte Heimat, ein Dörfchen in der Nähe des Teutoburger Waldes, wo er als gescheiterter Animateur und Barbesitzer auftritt.

Seine Kameraden und seine Familie sind nicht gerade erfreut darüber, dass er wieder da ist. Vor allem stört es sie, dass er beginnt, den nie aufgeklärten Mord an einer alten Schulfreundin aufzurollen. Eigentlich war es ja Atlas' Plan, sich so schnell wie möglich mit einem unterschlagenen Millionenvermögen nach Südafrika abzusetzen.

In greifbarer Nähe

Doch erst einmal zurück, fällt es ihm schwer, die neue alte Heimat wieder hinter sich zu lassen. Vor allem, weil seine Nachforschungen zum Tod seiner Kameradin Gesa Fahrt aufnehmen und eine Lösung des Falles in greifbarer Nähe scheint. Doch Atlas muss vorsichtig sein, denn die Mexikaner sind ihm bereits auf den Fersen . . .

Martin Calsow wuchs – wie sein Romanheld – am Rande des Teutoburger Waldes auf. „Atlas – Alles auf Anfang“ ist der erste Teil einer Reihe um den leicht autistischen Undercover-Ermittler Andreas Atlas. Der ist einerseits ein harter Hund, der sich jahrelang verdeckt an der Seite eines Drogenbosses in Mexiko durchgeschlagen hat, anderseits ein einfühlsamer, bodenständiger Typ, dem die Sympathien des Lesers von der ersten Seite an sicher sind. Mit nüchternen, klaren Worten zeichnet Calsow ein düsteres, fast mystisches Bild seiner Heimat, in die sich die dramatische Handlung perfekt einfügt. Ein starkes und spannendes Buch.

Martin Calsow: Atlas – Alles auf Anfang (Grafit, 255 Seiten, 9,99 Euro)

Themen & Autoren
Carolin Münzel
Regionalkrimis
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!