Würzburg

Musikalischer Flirt mit Mozart

Das Klavierduo Herbert Schuch und Gülru Ensari sorgte beim 3. Meisterkonzert für Höhepunkte. Doch der Abend begann mit einem dramatischen Appell.
Nicht nur am Klavier ein Paar: Herbert Schuch und Gülru Ensari.
Foto: Felix Broede | Nicht nur am Klavier ein Paar: Herbert Schuch und Gülru Ensari.

Mit einem eindringlichen Appell wandte sich Johannes Engels, Vorsitzender der Musikalischen Akademie, an das erschreckend spärlich zum 3. Meisterkonzert erschienene Publikum in der Würzburger Musikhochschule: Es gelte weitere Besucher für die hochklassige Konzertreihe zu werben, da man an einem Punkt angelangt sei, an dem man um deren Zukunft über die nächste Saison hinaus bangen müse.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung