Powerwolf lesen eine Metal-Messe

Sakral: Powerwolf-Sänger Attila Dorn in Geiselwind.
Foto: hans will | Sakral: Powerwolf-Sänger Attila Dorn in Geiselwind.

„Meine sehr verehrte Gemeinde. Wir sind heute zusammengekommen, weil wir vom Heavy Metal besessen sind.“ Hört sich nach einer Messe an. Und ist es irgendwie auch: eine Heavy-Metal-Messe. Gelesen von Attila Dorn, dem Hohepriester des Schwermetalls. Und über 1000 Fans in der Geiselwinder Music Hall stimmen willig in seine Choräle ein. Ja, Powerwolf mögen's sakral, dramatisch, bombastisch – und auch ein wenig kitschig. Damit schwimmt der saarländische Fünfer aktuell auf einer Erfolgswelle – Platz eins in den deutschen Alben-Charts für „Preachers Of The Night“. Mit ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung