Würzburg

Was Mozart mit WM, Public Viewing und Fangesängen zu tun hat

Nach einer vielbeachteten CD mit Kunstliedern legen Wolf Wiechert und Alexander Wolf nun ihr nächstes Gemeinschaftswerk vor: "Mozart – ein Sommermärchen", eine Oper.
Treffpunkt Café Mozart in Würzburg: Alexander Wolf (links) und Wolf Wiechert haben den Ort des Interviews sehr bewusst ausgewählt.
Foto: Thomas Obermeier | Treffpunkt Café Mozart in Würzburg: Alexander Wolf (links) und Wolf Wiechert haben den Ort des Interviews sehr bewusst ausgewählt.

Der Komponist Alexander Wolf und der Dichter Wolf Wiechert haben einen Opus Klassik gewonnen, bevor auch nur ein Ton ihres neuen gemeinsamen Werks erklungen ist. Die beiden Wertheimer hatten sich mit ihrem neuesten Projekt – eine Oper über und mit Mozart –  an der Mozartfest-Aktion "100 für 100 – 100 Ideen für 100 Jahre Mozartfest" beteiligt, und genau dafür wurde das Mozartfest jüngst mit dem bedeutendsten Klassik-Preis Deutschlands in der Kategorie "Sonderpreis für Publikums- und Partizipationsprojekte" ausgezeichnet.Wiechert und Wolf, die sich selbst "Wolfsbrüder" nennen, sind als ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung