Wien (dpa)

Andreas Gabalier: Volks-Rock'n'Roll unplugged

Noch nie durfte ein Österreicher ein „MTV unplugged”-Konzert spielen. In edler Kulisse und mit großem Orchester im Rücken feierte Andreas Gabalier nun diese Premiere. Das Publikum hatte allerdings nicht nur mit der brütenden Hitze zu kämpfen.
Andreas Gabalier
Andreas Gabalier hatte weiche Knie. Foto: Karsten Klick/Electrola
Österreichischer hätte der Beginn wohl gar nicht sein können: Noch bevor Volksmusiker Andreas Gabalier (31) in kurzen Lederhosen die Bühne betritt, spielt das große Orchester den Donauwalzer. Eine der Visitenkarten der Alpenrepublik, die wohl dank dem Wiener Neujahrskonzert nahezu überall erkannt wird. Dank eines „MTV unplugged”-Konzerts sollen nun auch Gabaliers Lieder rund um Heimat und Liebe ihren Weg in die ganze Welt finden. Doch von einem klassischen Konzert konnte am Mittwochabend in Wien keine Rede sein. Die TV-Produktion forderte Perfektion von allen Beteiligten. Immer wieder mussten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen