WÜRZBURG

Geheimtipps und Legenden beim Metal Assault

Das Festival in der Posthalle ist ein Garant für großartigen Heavy Metal. 1000 Fans feiern Old-School-Bands abseits des Mainstreams.
Stimmgewalt pur gab's beim Metal Assault in der Posthalle. Foto: Fabian Gebert
Womit das Hammer of Doom im Spätherbst das Rock-Jahr beschließt, damit eröffnet es das Metal Assault dann kurz bevor’s Frühjahr wieder: mit hochklassigem Heavy Metal, wie er nicht auf jedem Festival zu finden ist – nämlich weitab vom Mainstream. Titan Force, At War, Picture oder Air Raid – die Namen lassen auch ohne aktuelle Hits eingefleischten Metal-Fans das Wasser im Mund zusammenlaufen. Auch 2018 ist’s wieder eine famose Running Order beim Metal Assault. Schade nur, dass wenige Tage, bevor sich die Tore der Würzburger Posthalle geöffnet haben, eine Band hat absagen müssen, auf ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen