Meinung

Unterm Strich: Politik zum Gähnen

Wenn Menschen ihren Mund aufreißen, kommt oft nur heiße Luft. Wenn sie gähnen, passiert das Gegenteil: Das dient der Kühlung des Gehirns und ist weit verbreitet. Armin Laschet war als Wahlkämpfer zum Gähnen.
ePaper iPad

Lesen Sie die neueste ePaper-Ausgabe im gewohnten Zeitungsformat bequem auf Ihrem Tablet, Smartphone oder PC.

Jetzt ePaper entdecken

Unterm Strich: Am Ende des Tages

Bei unseren Vorfahren war die Sache noch einfach. Die Morgenstund trug Gold im Mund, der frühe Vogel fing den Wurm, und selbst der bekannteste Geheimagent der Welt gab sich noch vor 25 Jahren überzeugt: Der Morgen stirbt nie!
ePaper iPhone

Bleiben Sie über die Topthemen Ihrer Region auf dem Laufenden - kostenfrei und bequem per E-Mail.

Newsletter bestellen

Fenster sind die Augen eines Hauses

Zur Fotoreportage „Zugemauert: Wofür hat man Fenster, wenn man nicht mehr hinausschauen kann? Unsere Fotografin Ivana Biscan ist dem Rätsel um die vielen vermauerten Fensteröffnungen im Würzburger Stadtteil Grombühl nachgegangen“ (2.10.):

Unterm Strich: Alles Ampel

Die mögliche neue Ampel-Koalition wirkt sich bereits auf den Sprachgebrauch aus. „Man soll den Tag nicht vor der Ampel loben“ ist jetzt immer öfter zu hören.
Mehr laden