Würzburg

Samstagsbrief: Sind Sie ein Schlag ins Gesicht, Kapitän Silbereisen?

Bei dem neuen Traumschiff-Chef kann ich mir die Begrüßung einfach nicht verkneifen: Heidewitzka, Herr Kapitän! Keine Angst, ich will auch gar nicht lange stören, bestimmt sind Sie gerade im Stress.
Samstagsbrief: Sind Sie ein Schlag ins Gesicht, Kapitän Silbereisen?
Wachablösung: Sascha Hehn (links) übergibt das Traumschiff-Kommando an Florian Silbereisen. Foto: dpa
Bei dem neuen Traumschiff-Chef kann ich mir die Begrüßung einfach nicht verkneifen: Heidewitzka, Herr Kapitän! Keine Angst, ich will auch gar nicht lange stören, bestimmt sind Sie gerade im Stress. Die Dreharbeiten für Ihre neue Rolle beginnen im Februar. Vorher werden Sie sicher noch eben eine CD aufnehmen. Mit lustigen Seemannsliedern. Einschließlich der Hits „Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln gehen“ und „Junge, komm bald wieder“. Als perfekter Selbstvermarkter wissen Sie, was zu tun ist. Womit wir schon beim Thema sind, lieber Florian Silbereisen: Zuletzt war es dann doch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen