Unser Samstagsbrief

Warum nur tun Sie sich diesen Wahlkampf an, Frau Kohnen?

Wie fühlt man sich, wenn man bei einer Wahl antritt, die man verlieren wird? Redakteurin Gisela Rauch möchte mit SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen nicht tauschen.
Natascha Kohnen im Interview Foto: Johannes Kiefer
Liebe Frau Kohnen, seit November wissen wir, dass Sie die Bayern-SPD in den Landtagswahlkampf führen werden. Ihre Kandidatur wird zwar erst beim SPD-Parteitag im März offiziell entschieden, aber natürlich ist klar, dass Sie Ihre Konkurrenten, unter anderem Markus Rinderspacher, aus dem Feld geschlagen haben. Um Rinderspacher ist es ein bisschen schade – der Mann hat sich in neun Jahren als SPD-Fraktionschef unermüdlich abgestrampelt, bei Radl-Touren im Wahlkampf – und in der Partei natürlich auch. Inhaltlich aber blieb er halt so langweilig, dass sogar seine besten Zitate kaum zitiert wurden. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen