Würzburg

MP+Samstagsbrief: Ach Boris, mit Dir geht auch ein kleines Stückchen unserer Jugend in den Knast!

Zweieinhalb Jahre Gefängnis ohne Bewährung: Boris Becker, 54, hat einen Tiefpunkt seines Lebens erreicht. Leicht war dieses Leben allerdings nie, meint unser Autor.
Nach mehrstündiger Zitterpartie stand am Freitag fest: Boris Becker muss ins Gefängnis.
Foto: Kirsty O'connor, dpa | Nach mehrstündiger Zitterpartie stand am Freitag fest: Boris Becker muss ins Gefängnis.

Lieber Boris Becker, wir kennen uns jetzt schon so lange, dass ich mir erlaube, "Du" zu sagen. Ich weiß, das ist eigentlich nicht in Ordnung, weil natürlich Du mich nicht kennst, und weil die unerlaubt vertrauliche Anrede vermutlich genau Teil Deines Problems ist: Wir alle haben Dich gnadenlos vereinnahmt. Nach diesem 7. Juli 1985, an dem Du als "17-jährigster Leimener aller Zeiten" (Süddeutsche Zeitung) das Wimbledon-Finale gewonnen hast und Dein Leben von einem Tag auf den anderen ein völlig anderes wurde. Und damit auch ein ganz kleines bisschen unseres.Wen ich mit "Wir" meine?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!