Würzburg

Europawahl-Kommentar: Die Jugend krempelt das Parteiensystem um

Historische Verluste für die Volksparteien, wenig Zuwachs für die Populisten und Gewinne für die Grünen bei der Europawahl. Die politische Landschaft ist im Umbruch.
Grund zum Jubeln: Die Wahlparty zur Europawahlder Grünen in Berlin.  Foto: Kay Nietfeld (dpa) 
Die beste Nachricht dieser neunten Direktwahl zum Europäischen Parlament: In vielen Ländern, darunter Deutschland ist die Wahlbeteiligung deutlich gestiegen. Die Menschen sind nicht europamüde. Darum haben sie diese Europawahl auch nicht als Protestwahl missbraucht. Natürlich standen in vielen Ländern auch nationale Fragen mit im Fokus. Wenn eine Partei zuhause schlecht regiert, warum soll  sie es auf der Europäischen Bühne besser machen?  Gerade in Deutschland aber gibt es nicht nur einige dicke Überraschungen, sondern auch klare Wahltrends zu analysieren.   SPD ist der große Verlierer ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen