WÜRZBURG

Flucht: "Diese Frauen sind rechtlich nicht geschützt"

Islamkritikerin und Soziologin Necla Kelek fürchtet Parallelgesellschaften bei muslimischen Zuwanderern und die Unterdrückung muslimischer Frauen.
Necla Kelek kritisiert Duckmäusertum vor Islamisten
Der Islam ist ihr Thema: Die in Berlin lebende Autorin Necla Kelek. Foto: Foto: Arno Burgi, dpa
Viele der meist männlichen, meist muslimischen Zuwanderer kommen aus einer Stammes- und Clankultur, in der der Clanchef über die Männer herrscht und Männer über Frauen. Diese Werteorientierung würden die neu zugewanderten Männer nicht von heute auf morgen an der deutschen Grenze ablegen, sagt die Berliner Soziologin Necla Kelek. Sie warnt die deutsche Gesellschaft vor falsch verstandener Toleranz. Frage: Sie zweifeln daran, dass die Integration rund einer Million meist männlicher, muslimischer Flüchtlinge gelingen kann. Warum? Necla Kelek: Ich zweifle daran, weil ich die Strukturen, aus denen die ...