Interview: "Daten - die Währung der Zukunft"

Dass das Handy der Bundeskanzlerin abgehört wurde, hat sich übers Internet am schnellsten verbreitet. Aber ändert das Wissen, dass jeder unter ständiger Beobachtung steht, unser Verhalten im Netz? Ein Gespräch mit der Würzburger Medienpsychologin Astrid Carolus.
Dass das Handy der Bundeskanzlerin abgehört wurde, hat sich übers Internet am schnellsten verbreitet. Aber ändert das Wissen, dass jeder unter ständiger Beobachtung steht, unser Verhalten im Netz? Ein Gespräch mit der Würzburger Medienpsychologin Astrid Carolus. Frage: Frau Carolus, hat sich in Zeiten diverser Abhörskandale die digitale Kommunikation verändert? Astrid Carolus: Bei vielen: nein. Es würde erst dann etwas ändern, wenn wir uns einer Überwachung – oder besser: einer Bedrohung durch Überwachung – insofern bewusst sind, dass wir Gefahren und Risiken bewusst spüren und erkennen. Aber ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen