BERLIN

Kommentar: Falscher Name für ein richtiges Gesetz

Das Asylrecht und die Fachkräfteeinwanderung dürfen nicht miteinander vermischt werden
Falsch am „Migrationspaket“ der wankenden Großen Koalition ist im Wesentlichen nur der Name. Denn in diesem Gesetzesbündel werden wieder einmal zwei Bereiche vermischt, die getrennt voneinander betrachtet gehören. Da ist zum einen das Thema Asyl, das ein humanitäres ist, in dem wirtschaftliche Aspekte nichts verloren haben. Deutschland hat in der Flüchtlingskrise Unglaubliches geleistet und nimmt auch heute noch mehr Asylsuchende auf, als alle europäischen Länder zusammen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen