WÜRZBURG

Leitartikel: Weil ohne Frauen kein Staat zu machen ist

Warum die Einbindung von Frauen in die Politik ein feiner Seismograf für die Entwicklung eines Landes ist und warum sich die CSU ddamit so schwer tut.
Frauenförderung im NRW-Landesbeamtenrecht
Symbolbild: Gleichberechtigung Foto: Tim Brakemeier (dpa)
Welches Urteil die Geschichte eines Tages über sie fällen wird, sei unseren Nachfahren überlassen. Doch ein Kapitel lässt sich schon heute skizzieren: Angela Merkel hat als erste Frau an der Spitze einer Bundesregierung einen Markstein gesetzt, der ohne Übertreibung mit dem Prädikat historisch versehen werden kann. Oder war sie als Kanzlerin eher ein politischer Betriebsunfall?
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen