WINNENDEN

Wenn Waffen das Mitgefühl töten

Hardy Schober aus Winnenden hat vor fünf Jahren seine Tochter verloren. Jana. Sein Sonnenkind. Erschossen am 11. März 2009 vom 17-jährigen Amokläufer Tim K..
Durchschlagskraft: Amokläufer Tim K. schoss mit der Beretta 92 FS seines Vaters. Foto: Foto: Boris Roessler, dpa
Hardy Schober aus Winnenden hat vor fünf Jahren seine Tochter verloren. Jana. Sein Sonnenkind. Erschossen am 11. März 2009 vom 17-jährigen Amokläufer Tim K.. Jana ist eines von 15 Opfern, die an diesem Tag getötet werden, bevor sich der Täter selbst das Leben nimmt. Hardy Schober hat in den Stunden des Todes seines Kindes gefühlt, dass er weiterkämpfen muss. Um Janas willen. Kämpfen muss, damit Familien in Deutschland ihre Kinder nicht auch auf diese grausame Weise verlieren. Schober hat deshalb das Aktionsbündnis Winnenden gegründet, setzt sich seit fünf Jahren unbeirrt für eine sichere Schule, eine ...