Fremdleistungen werden aus der Rentenkasse finanziert

Zum Artikel „Bürger bekommen im Schnitt fast 20 Jahre Rente“ (8.12.):

Welch unerfreuliche und kostspielige Entwicklung in unserem so reichen Land, wenn das durchschnittliche Lebensalter und der daraus resultierende Rentenanspruch bei Männern im Schnitt kassenunverträgliche 79,5 Lebensjahre beträgt. Die daraus errechnete Dauer des Rentenbezugs wird in Ihrem Bericht mit 19,6 Jahren angegeben, und würde somit das durchschnittliche Renteneintrittsalter von 59,9 Jahren voraussetzen. Da nach heutiger Gesetzeslage der früheste Renteneintritt mit 63 Jahren und einigen Monaten, ohne finanzielle Abzüge möglich ist, werden all diese Rentner nur mit erheblichen Abschlägen die Rentenkasse be- beziehungsweise entlasten. Dass der Bund heute jährlich rund 81 Milliarden Euro zur Rentenzahlung zuschießen muss, ist auch nicht unerheblich dadurch begründet, dass immer mehr Fremdleistungen aus der Rentenkasse finanziert werden. Aus der Union kommt nun wieder der altbekannte Vorschlag, das Renteneintrittsalter noch weiter zu erhöhen bei gleichzeitigem Absenken des Rentenniveaus.

Das Verwerfliche dabei ist, dass diese Vorschläge immer von den Herrschaften kommen, deren Altersbezüge in Eigenregie für jeden Normalbürger in unvorstellbarer Höhe ohne jeglichen Widerspruch festgelegt werden, und die Finanzierung problemlos aus Steuermitteln erfolgt. Solange wir nicht ein für alle Berufsschichten (Beamte und Selbstständige eingeschlossen) gleich geltendes und gleich finanziertes Rentensystem mit einheitlicher und gerechter Rentenbemessung haben, wird sich dieses Problem niemals lösen lassen.

Jürgen Backmund, 97209 Veitshöchheim

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Renteneintrittsalter
  • Schnitte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!