Fürsorglich und professionell

Zum Artikel „Helfen, wo Not am Mann ist“ (23.6.) über das 50-jährige Bestehen des Malteser-Hilfsdienstes in der Diözese Würzburg:

Im Artikel wird erwähnt, die Ehrenamtlichen des Malteser-Hilfsdienstes seien die „Seele“ der Hilfsorganisation. Dies können wir ausdrücklich bestätigen. Bei der Pilgerfahrt der Generationen nach Lourdes, die von der Diözese Würzburg Anfang Juni organisiert wurde, konnte jeder der Pilger erleben, wie fürsorglich und professionell sich die Helferinnen und Helfer acht Tage lang um jeden ihrer Schützlinge kümmerten und sie aufopferungsvoll pflegten. Dafür nahmen sie Urlaub, ließen teilweise Familie oder Partner zu Hause zurück und investierten ihre gesamte Arbeitskraft in die Versorgung der Kranken, um diesen die Teilnahme an allen gemeinschaftlichen Veranstaltungen wie Gottesdiensten, Lichterprozession und Ausflügen zu ermöglichen. Wenn es Menschen für ihre ehrenamtliche Arbeit verdient haben, besonders geehrt und gelobt zu werden, dann diese Frauen und Männer des Malteser-Hilfsdienstes. Ihre Arbeit verdient größten Respekt.

Lisa u. Hilmar Kestler, 97537 Wipfeld

Schlagworte

  • Diözesen
  • Wallfahrten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!