Menschen für die Entscheidung sensibilisieren

Zum Leserforum "Die Ausreden der Nichtspender sind immer die gleichen" (8.9.)
Die vorstehende Überschrift im Leserforum halte ich zumindest für überzogen, wenn nicht sogar für unverfroren. Eine Ausrede wird in der Regel dann gebraucht, wenn man sich einer wie immer gearteten Pflicht entziehen will. Dass eine Verpflichtung zur Organspende bei uns besteht, ist mir nicht bekannt. Ich bin auch dagegen, dass – wie von der Politik beabsichtigt – eine Widerspruchslösung eingeführt wird, die voraussetzt, dass ein/e Verstorbene/r grundsätzlich als Organspender zur Verfügung steht. Ob er oder sie das will, kann er oder sie zu Lebzeiten entscheiden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen