Niemand wird zu einer möglichen Organspende gezwungen

Zum Standpunkt „Kein Ersatzteillager“ (4.9.) und zu Artikeln über die Neuregelung der Organspende:
Geradezu bestürzt habe ich den Kommentar Ihres Mitarbeiters zu den Plänen gelesen, die Bedingungen für die Organspende auf eine Wiederspruchlösung umzustellen. Er spricht in diesem Zusammenhang über ein Ersatzteillager. Eine solche Wiederholung von Plattitüden verhöhnt geradezu die Bedürfnisse der Patienten, die auf ein Organ warten. Hat er denn jemals das Elend in einer Dialysepraxis gesehen oder auf einer Intensivstation, in der ein junger Patient an einem Kunstherzen auf eine Organspende wartet?
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen