Projekte fördern

Zum Artikel „Klimakrise: Was kommt auf Unterfranken zu?“ (1.6.):
Die Klimaerwärmung hat Unterfranken fest im Griff – und das seit über 130 Jahren. Eisbohrkerne aus der Arktis zeigen, dass es in den letzten Millionen Jahren zahlreiche Klimawechsel gegeben hat, bei denen die Temperaturen teils innerhalb von wenigen Jahrzehnten um mehrere Grad gestiegen sind. Im ähnlichen Rhythmus haben sich auch die CO2-Konzentrationen in der Atmosphäre verändert. Weltweit wird versucht, den CO2-Ausstoß zu vermindern, in der Hoffnung, hierdurch die Klimaerwärmung zu begrenzen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen